Return to site

Andreas Steier (CDU) begrüßt KI-Strategie der Bundesregierung

Als Berichterstatter für Künstliche Intelligenz (KI) der CDU/CSU-Bundestagsfraktion hat Andreas Steier (46) wesentlich am KI-Strategiepapier der Unionsfraktion mitgewirkt, welches wiederum Eingang in die vorliegenden Pläne der Bundesregierung gefunden hat.

Die KI-Strategie der Bundesregierung hat bis einschließlich 2025 u. a. zum Ziel:

  • Einrichtung eines nationalen Netzwerks von mindestens zwölf Kompetenzzentren mit international attraktiven und konkurrenzfähigen Arbeitsbedingungen und Vergütungen
  • Programm zur wissenschaftlichen Nachwuchsförderung und Lehre im Bereich KI inkl. mindestens 100 zusätzlicher neuer Professuren an Hochschulen
  • Aufbau eines deutsch-französischen Forschungs- und Innovationsnetzwerkes („virtuelles Zentrum“) auf Basis der bestehenden Strukturen und Kompetenzen beider Länder
  • Ausbau der Wissenstransfer-Förderung zwischen Wissenschaft und Mittelstand im Rahmen der Mittelstand 4.0-Initiative
  • Verdopplung der Mittel des Programms für Existenzgründungen (EXIST)

Das Programm wird zwischen 2019 und einschl. 2025 mit rund 3 Milliarden EUR vom Bund finanziert.

andreas-steier-portrait

„Vor KI Made in Germany braucht niemand Angst haben, denn wir packen das Thema richtig an und verstehen unser Vorgehen auch als Antwort auf einen Wettbewerb der Wertesysteme. Wir bauen unsere Forschung und den Transfer aus, vernetzen unsere Kapazitäten deutschlandweit und suchen den Schulterschluss mit Frankreich und Europa“, sagt Andreas Steier, der auch Mitglied der Enquete-Kommission KI im Bundestag ist. „Und mit den Bundesländern geben wir durch zusätzliche KI-Lehrstühle an den Hochschulen dem wissenschaftlichen Nachwuchs und der Fachkräftesicherung einen kräftigen Schub. KI kann aber nur dann maximalen gesellschaftlichen Nutzen entfalten, wenn mit Daten angemessen umgegangen wird und wir lernen, sie als Rohstoff des 21. Jahrhunderts richtig einzusetzen.“

Ansprechpartner für Medien

Philipp Gräfe

Mobil: +49 1520 288 38 23

Büro: +49 30 227 73239

andreas.steier.ma03@bundestag.de

Über Andreas Steier

Andreas Steier (46) ist seit 2017 Mitglied des Deutschen Bundestages und vertritt als direkt gewählter Abgeordneter die Interessen der Menschen in Trier und Trier-Saarburg. Seine Schwerpunkte sind Bildung, Forschung, Wirtschaft und Europa – er ist ordentliches Mitglied im Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung sowie Stellvertreter im Ausschuss für Wirtschaft und Energie und im Petitionsausschuss. Andreas Steier ist Berichterstatter für Künstliche Intelligenz, Mobilitätsforschung und Förderung außeruniversitärer Forschung. Zudem ist er seit 2004 Mitglied des Kreistages Trier-Saarburg und seit 2016 Vorsitzender des MIT-Kreisverbandes Trier und Trier-Saarburg. Vor seinem Bundestagsmandat arbeitete der gelernte Maschinenbauer (Diplom-Ingenieur) als Entwickler von Sensortechnologien und ist Inhaber mehrerer Patente. Andreas Steier lebt mit seiner Familie in Pellingen.

Alle Informationen regelmäßig als Newsletter erhalten:

All Posts
×

Almost done…

We just sent you an email. Please click the link in the email to confirm your subscription!

OKSubscriptions powered by Strikingly