Return to site

5,8 Millionen EUR für schnelles Internet: Bund fördert Breitbandausbau im Landkreis Trier-Saarburg

18. Juli 2018 / Pressemitteilung

Der direkt gewählte Bundestagsabgeordnete für Trier und Trier-Saarburg, Andreas Steier (CDU) begrüßt ausdrücklich die beschlossene Förderung. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur beteiligt sich am Ausbau schneller Internetverbindungen im Landkreis Trier-Saarburg mit rund 5,8 Millionen EUR, vom Land Rheinland-Pfalz kommen rund 2,9 Millionen EUR, der Landkreis schießt rund 0,9 Millionen EUR dazu. Die Gesamtinvestitionssumme beträgt rund 9,6 Millionen EUR.

Andreas Steier (46) hatte nach zahlreichen Bürgeranfragen, u. a. aus der am schlechtesten versorgten Gemeinde Grimburg in der VG Hermeskeil, und Gesprächen mit diversen Verantwortlichen das Genehmigungsverfahren konstruktiv begleitet und entscheidend zur positiven Entscheidung beigetragen.

„Mit diesem Geld werden Schulen, Unternehmen und Privathaushalte endlich an schnelles Internet angebunden. Damit wird vernünftige digitale Teilhabe auch für Menschen auf dem Land Realität“, sagt Steier. „Gut, dass die Bundesregierung unsere Kommunen unterstützt und den ländlichen Raum nicht aus den Augen verliert – ein Verdienst von CDU und CSU.“

Günther Schartz (CDU), Landrat im Kreis Trier-Saarburg, sagt: „Der Landkreis hat gemeinsam mit allen Verbandsgemeinden das Breitband-Konzept erarbeitet und vor zwei Jahren die Förderung beantragt. Ich freue mich nun über die Bewilligung und den bevorstehenden Baubeginn.“

Mit der Einrichtung der schnellen Internetleitungen ist das Unternehmen Innogy TelNet nach einer EU-weiten Ausschreibung beauftragt. Mit dem Bau kann grundsätzlich in wenigen Wochen begonnen werden. Es werden rund 13.200 Anschlüsse geschaffen, die Internet-Geschwindigkeit wird für private Anschlüsse mindestens 30Mbit/Sekunde, max. 300 Mbit/Sekunde im Downstream betragen. Bei gewerblichen Anschlüssen wird die Geschwindigkeit im Gigabit-Bereich liegen und über Glasfasernetze ermöglicht. Die ersten Inbetriebnahmen werden im 4. Quartal 2018 stattfinden, das Bauende wird Ende 2019, Anfang 2020 anvisiert.

Ansprechpartner für Medien

Philipp Gräfe

Mobil: +49 1520 288 38 23

Büro: +49 30 227 73239

andreas.steier.ma03@bundestag.de

Über Andreas Steier

Andreas Steier (46) ist seit 2017 Mitglied des Deutschen Bundestages und vertritt als direkt gewählter Abgeordneter die Interessen der Menschen in Trier und Trier-Saarburg. Seine Schwerpunkte sind Bildung, Forschung, Wirtschaft und Europa – er ist ordentliches Mitglied im Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung sowie Stellvertreter im Ausschuss für Wirtschaft und Energie und Petitionsausschuss. Andreas Steier ist Berichterstatter für Künstliche Intelligenz, Mobilitätsforschung und Förderung außeruniversitärer Forschung. Zudem ist er seit 2004 Mitglied des Kreistages Trier-Saarburg und seit 2016 Vorsitzender des MIT-Kreisverbandes Trier und Trier-Saarburg. Vor seinem Bundestagsmandat arbeitete der gelernte Maschinenbauer (Diplom-Ingenieur) als Entwickler von Sensortechnologien und ist Inhaber mehrerer Patente. Andreas Steier lebt mit seiner Familie in Pellingen.

Foto

Anne Hoffmann

Frische Informationen über meine politische Arbeit bequem als Newsletter erhalten:

All Posts
×

Almost done…

We just sent you an email. Please click the link in the email to confirm your subscription!

OKSubscriptions powered by Strikingly