Return to site

RegioPole: Parteiübergreifender Einsatz für Region Trier

Der Trierer Oberbürgermeister, Wolfram Leibe (SPD) und ich haben uns bei der RegioPole-Konferenz in Berlin für eine starke Förderung unserer Region ausgesprochen.

Denn wir sehen über Partei- und Ideologiegrenzen hinaus die Notwendigkeit, neben Metropolen auch in ländlichen Räumen die Struktur der RegioPole als Keimzelle für ländliche Entwicklung auszubauen. Dabei geht es natürlich auch ums Geld. Es sollte seitens des Bundes und der Länder eine Programmförderung erfolgen.

wolfram-leibe-andreas-steier-johannes-weinand

V. l. n. r.: Wolfram Leibe (SPD), Andreas Steier (CDU), Dr. Johannes Weinand (Amtsleiter Amt für Stadtentwicklung und Statistik Trier)

An der gestrigen Veranstaltung nahmen erstmalig sowohl Bürgermeister als auch zahlreiche Bundestagsabgeordnete teil, unter anderem die Bundestagsabgeordneten Carsten Linnemann aus Paderborn (Stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion), Britta Haßelmann aus Bielefeld (Erste Parlamentarische Geschäftsführerin und Sprecherin für Kommunalpolitik bei Bündnis90/Die Grünen) und die Trierer Grünen-Abgeordnete Dr. Corinna Rüffer.

Nach der Sitzung haben wir ein Papier mit konkreten Maßnahmen, Vorschlägen und Forderungen unterschrieben. Ein paar Punkte werden noch angepasst, danach werde ich die PDF hier für Sie veröffentlichen.

Newsletter schon abonniert?

All Posts
×

Almost done…

We just sent you an email. Please click the link in the email to confirm your subscription!

OKSubscriptions powered by Strikingly